Home

Articles

Korrosionsstudie an einer Feuerfestziegel

PDF DOKUMENT

.......... Schema Refractaire
  Ziegelstein im Frischverfahren zur Senkung des Kohlenstoffgehaltes zum Erhalt von Stahl
  ....

Beobachtung und Analyse eines Magnesiumoxyd-Granulats

ØBeschaffenheit des Granulats: geschmolzenes Magnesiumoxyd

ØGranulatgröße: Durchschnittsgröße bis zu 3mm

ØKristallitegröße im Magnesiumoxyd-Granulat: » 300 µm

.......... Analyses chimiques 1
....    

Beobachtung und Analyse der Matrix

ØBeschaffenheit des Granulats: Graphitharz

ØGranulatgröße der Matrix: Magnesiumoxyd-Korngröße >10 µm

fast vollständiges Fehlen von Mikrokorngröβen

  Analyses chimiques 2

Das Vorhandensein von Antioxidantien

  IMX MEB IMX Ca IMX Mg IMX C IMX Al  
  REM-Bild Bild X des Elements CALCIUM Bild X des Elements MAGNESIUM Bild X des Elements KOHLENSTOFF Bild X des Elements ALUMINIUM  

Beobachtung der Korrosionsgrenzflächen

ØEindringung der Elemente: Fe, Mn, Al

ØEindringtiefe: 80 µm

  MEB 1 MEB 2 MEB 3 MEB 4
  MEB-Bild Bild X des Elements EISEN Bild X des Elements MANGAN Bild X des Elements ALUMINIUM

jhklgh

SCHLUSSFOLGERUNG

ØDas Granulat weist kleine Kristallite (300 µm) auf, aber die kleinen Kristallite reagieren sehr empfindlich auf das Eindringen von Korrosionselementen, insbesondere an den Kornfugen.

ØDas Bindemittel weist praktisch keine MgO-Mikropartikel (<5 µm) auf.

ØDas Vorhandensein eines Antioxidant auf Aluminumbasis konnte das Ausmaß der Korrosion begrenzen.

ØDie Korrosion erfolgt durch das gleichzeitige Eindringen von Eisen und Mangan, die zu einer Fusion und Erosion des Magnesiumoxyd-Granulats führen.

Go to top