HomeMaterialprüfungTechnische Möglichkeiten

Umfangreiche technische Möglichkeiten

Unsere Prüfanlagen stehen in einem in Europa einzigartigen Prüflabor mit einer Fläche von 1.800 m2.

Wir setzen die folgenden Anlagen ein:

Für mechanische Versuche:
  • zwei Instron-Pressen für die Feststellung von Materialcharakteristika
  • zwei Biegepressen für die Messung der Bruchgrenze bei hohen Temperaturen
  • eine Kaltpresse von 60 Tonnen
Für Setz-, Dehnungs- und Kriechversuche:
  • neun Prüfstände für Setzversuche vom Typ „Netsch“
  • ein horizontales Netsch-Dilatometer
Für Messungen der thermischen Leitfähigkeit:
  • fünf Messplätze zur thermischen Leitfähigkeit vom Typ „ASTM“
  • zwei Messplätze zur thermischen Leitfähigkeit vom Typ „Heißdraht“
  • eine Vorrichtung für Laserflash-Diffusität
Für Korrosionsversuche:
  • eine Vorrichtung für CO-Korrosion
  • eine Vorrichtung für Wasserdampf-Korrosion
  • eine Gaskorrosionssteuerung mit Abschreckeinrichtung
  • eine „Drehfinger“-Vorrichtung für Schlackenkorrosion
  • ein Rotationsofen für die Korrosion durch Schlacken
  • ein System zur Auto-Schmelztiegel-Korrosion
 
Für Struktur-, physikalische und thermophysikalische Analysen:
  • Messung der Füllkonstante und der offenen Porosität
  • Porengrößenverteilung durch Quecksilberporometrie
  • Durchlässigkeitsmessung bei hohen und niedrigen Drücken
  • Messung der spezifischen Oberfläche
  • Differentialthermoanalyse, Differenz scanning-Kalorimetrie, thermogravimetrische Analyse
  • ein Messplatz für Messungen der absoluten Volumendichte
  • ein Sedigraph-Granulometer
  • ein Laser-Granulometer
  • eine Vorrichtung für elektrische Messungen mit kontrollierten Temperatur- bzw. Umgebungsbedingungen
Für chemische Analysen:
  • ein Röntgenfluoreszenz-Spektrometer
  • ein Atomabsorptionsspektrometer im Modus „Flamme / Offen“
  • ein optisches ICP-Spektrometer
  • ein Kohlenstoff-/Schwefelanalysator
Für mineralogische und mikrostrukturelle Analysen:
  • ein Röntgendiffraktometer
  • ein optisches Reflexionsmikroskop bis x500
  • eine Castaing-Mikrosonde
  • ein Bildanalyseprogramm

 

Go to top